Mit Nutzung dieser Webseite akzeptieren Sie das Setzen von Cookies.
Hinweis schliessen ]
 

Domain-Treuhand – Anonymität im Whois von Internet-Domains – publizieren unter Pseudonym

Publizieren unter Pseudonym:

Die Veröffentlichungen unter Pseudonymen hat eine lange und gute Tradition . Die jeweiligen Beweggründe waren verschieden, jedoch meist den herrschenden gesellschaftlichen Bedingungen geschuldet.
So schrieben im 19. und frühen 20. Jahrhundert Frauen oft unter männlichem Namen, um mit ihren Manuskripte bei Verlegern Akzeptanz zu finden (z.B. George Eliot, eigentlich Mary Anne Evans ). Ein Pseudonym findet auch Verwendung, um gesellschaftlichen Missverständnissen vorzubeugen (z.B. Nicolas Cage, eigentlich Nicholas Kim Coppola , Johann Philipp Möller, eigentlich Johann Wolfgang Goethe ), aus Furcht vor Verfolgung (z.B. Berthold Bürger, eigentlich Erich Kästner ), zum Schutz der Privatsphäre (z.B. Atze Schröder, bürgerlicher Name unbekannt ) oder als gesellschaftliches Verwirrspiel (z.B. das Pseudonym Luther Blissett ).
In Deutschland ist die Nutzung von Telemedien anonym oder unter Pseudonym per Gesetz zulässig (§ 13 TMG, Abs. 6, Satz 1 .

Die anonyme Domainregistrierung:

Bei der Registrierung von Domains unter Pseudonym und der Möglichkeit, im Internet unter dieser Domain anonym Inhalte zu veröffentlichen, besteht oft Unsicherheit hinsichtlich der Rechtmäßigkeit. Dass die Nutzung von Telemedien, also auch die Registrierung und der Betrieb von Domains, Webseiten und Internetdiensten, in Deutschland prinzipiell rechtskonform ist, hatten wir oben bereits erwähnt (Telemediengesetz - TMG, § 13, Abs. 6, Satz 1 ). Wie wir Registrierung und Betrieb juristisch korrekt realisieren, zeigen wir ihnen im Folgenden anhand der Top-Level-Domain (TLD) ".de".

Die Registrierungsstelle für Domains auf die TLD ".de" ist die DENIC eG, Frankfurt am Main. Dort heißt es in den Domainbedingungen unter § 3, Abs. 1, Satz 1 (Pflichten des Domaininhabers) : "Der Domaininhaber versichert mit dem Domainauftrag, dass seine darin enthaltenen Angaben richtig sind ...".

Möchten sie anonym unter Pseudonym eine Domain betreiben, müssen also in diesem Fall gegenüber der Registrierungsstelle richtige Angaben gemacht werden. Registrieren sie Ihre Domain über uns als Treuhand-Domain, werden Sie dort später korrekte Angaben finden. Es werden unsere Angaben sein. Offiziell wird diese Domain auf uns als Eigentümer registriert. Um nun die korrekte juristische Verbindung zwischen ihrer Domain und ihnen herzustellen, schließen sie mit uns einen Treuhandvertrag. In diesem wird geregelt, dass wir zwar öffentlich als Domaininhaber und Ansprechpartner auftreten werde, wir aber rechtskräftig, genannt "im Innenverhältnis", alle Rechte und Pflichten an dieser Domain an sie unwiderruflich abtreten und uns gleichzeitig dazu verpflichten, ihre Identität nicht preiszugeben. Alleine für den Fall, dass sie ihren Pflichten nicht fristgerecht nachkommen, erlauben sie uns, diese Pflichten für sie termingerecht zu erfüllen. Eine mögliche Außerkraftsetzung der Schweigepflicht ihre Identität betreffend ist aber ausgeschlossen. Somit sind die rechtlichen Rahmenbedingungen vonseiten der Registrierungsstelle auf der einen Seite und die von ihnen gewünschte Anonymität auf der anderen Seite juristisch korrekt realisiert. Durch den Treuhandvertrag können sie im Zweifelsfall auch jederzeit ihr Eigentumsrecht an der Domain belegen.
Sicher ist ihnen bekannt, dass unter bestimmten Umständen (z.B.: schweren Straftaten) die Möglichkeit besteht, uns per Gerichtsentscheid zu zwingen, ihre Identität doch preiszugeben. Möchten Sie dem vorbeugen, können wir ihnen zusätzlich den Abschluss eines Mandantenvertrags mit einer Rechtsanwaltskanzlei vermitteln. Diese Kanzlei wird dann als Admin-C auftreten, bzw. als Domaineigentümer, falls die entsprechenden TLD-Registrierungsbedignungen keinen Admin-C vorsehen, und alle ihre Belange in ihrem Interesse regeln. Da Rechtsanwälte und Rechtsanwältinnen der Schweigepflicht unterliegen, ist ihre Identität damit auch vor dem Gesetz geschützt und eine gerichtliche Durchsetzung der Preisgabe ihrer Identität unmöglich.

Absolute Anonymität und Domains:

Da immer wieder die Frage diskutiert wird, wie Domains so registriert werden können, dass unter allen Umständen sichergestellt wird, dass die Identität der Person hinter der Domain niemals niemandem bekannte ist bzw. werden kann, möchten wir ihnen dazu folgende Fakten mit an die Hand geben.

Spätestens seit Bekanntwerden des PRISM-Programms und den Machenschaften der NSA und GCHQ sollte jedermann bewusst sein, dass aktuell und unabhängig von den verwendeten Verschleierungs- und Verschlüsselungsmethoden bei Benutzung des Internets keine vollständige Anonymität mehr möglich ist . Auch wenn sie Domainregistrierung und Bezahlung unter Angabe falscher Personendaten zur Wahrung ihrer Anonymität gemeistert haben sollten, werden Sie diese Anonymität auch bei der Installation und Administration ihrer Domain und ihrer Webseite lückenlos fortsetzten müssen. Aktuell ist realistisch davon auszugehen, dass ihnen dies nicht bis ins letzte Detail über den gesamten Zeitraum gelingen wird.

Juristisch ist eine Domain nur dann das Eigentum einer Person oder Körperschaft, wenn die Domain schlüssig mit der Person oder Körperschaft in Verbindung gebracht werden kann oder die Person bzw. Körperschaft schlüssig die Beziehung zu dieser Domain darlegen kann. Dies ist zum Beispiel dadurch gewährleistet, wenn die Person oder die Körperschaft im Whois der Domain korrekt hinterlegt ist - oder mittels unserer oben beschriebenen Domain-Treuhand. Sind im Whois falsche Daten hinterlegt, hat, juristisch gesehen, die Domain keinen Eigentümer und ist frei verfügbar (z.B.: zur Löschung oder zum Verkauf).
Registrieren sie also eine Domain komplett anonymisiert, ist diese Domain nicht ihr Eigentum – auch wenn sie diese bezahlt haben. Waren sie mit der Anonymisierung erfolgreich, werden sie nie belegen können, dass diese Domain ihr Eigentum ist.

Die Domainregistrierung unter Angabe falscher Daten führt bei Bekanntwerden zur Korrektur-Aufforderung, inklusive der Aufforderung für die nun hinterlegten Daten den Nachweis ihrer Korrektheit zu erbringen. Wird dem nicht nachgekommen, wird die Domain seitens der TLD-Registrierungsstelle gelöscht. Dies wird sich absehbar weltweit durchsetzen .

Anonyme -Domain: Kosten/bestellen
Diese Webseite teilen auf: